Sibylle

Bereits in ihrer Kindheit wurden die Grundlagen für Sibylles späteren musikalischen Werdegang gelegt. Aufgewachsen in einem typischen Künstlerhaushalt - ihr Vater war Kunstmaler, Architekt und ein hochbegabter Laiengitarrist, ihre Mutter ist eine ausgebildete Organistin und spielt hervorragend Klavier - war sie von Anfang an ständig von Musik umgeben.

 

Mit absoluter Selbstverständlichkeit griff sie schon in ganz jungen Jahren zur Gitarre - ihr Vater zeigte ihr alles Wichtige - und sie sang alle Songs, die ihr gefielen, egal aus welcher "Ecke" sie kamen. So wuchs sie ganz einfach in ihre Rolle als Sängerin hinein. Der Schritt zur ernsthaften Gesangsausbildung, die sie später absolvierte, war nur folgerichtig.

 

Die prägendste Zeit auf ihrem Weg zur professionellen Sängerin waren die ersten Jahre in München. Sibylle ist ein Kind der Münchner Jazzszene. Ihre musikalische Biografie hat viele Facetten. Ob bei zahlreichen Liveauftritten in Clubs mit kleinen Besetzungen, als Frontlady in Bigbands, bei Fernsehjobs oder Studiosessions – Sibylle hat sich eine sängerische Bandbreite erworben, von der die real voices enorm profitieren können.

 

Auch Ausflüge in “gewagtere” Gefilde, wie z. B. als Backgroundsängerin von David Hasselhoff, gehören in ihre musikalische Bio – let´s "Do the Limbo Dance”, yeah!

 

Nachdem sie jahrelang ein Mitglied des Monteverdi Chores war - Sibylle liebt klassische Musik - hat sie nun mit den real voices den perfekten Rahmen gefunden, um sich als Sängerin in jeder Hinsicht wohlzufühlen. Und Sibylle hat noch eine weitere Leidenschaft: Sie gibt ihr Wissen und ihre Erfahrung gerne an junge Gesangstalente weiter.